Legionellenprüfung

Wasserhahn

Mehr Schutz und Sicherheit für Ihre Mieter

Die novellierte Trinkwasserverordnung vom 01. November 2011 verpflichtet Eigentümer bis zum 31. Dezember 2013 vermietete Mehrfamilienhäuser mit zentralen Warmwasserbereitungsanlagen erstmals auf Legionellen untersuchen zu lassen. Betroffen sind alle Wohngebäude, in denen zentrale Warmwasserspeicher mit einem Volumen von mehr als 400 Litern verwendet werden. Die Prüfpflicht gilt ebenfalls für Wohngebäude, in denen die Wasserleitungen zwischen dem zentralen Trinkwassererwärmer und dem am weitesten entfernten Wasserhahn ein Volumen von über 3 Litern fassen. Die Prüfpflicht gilt somit für fast alle Mehrfamilienhäuser.

Was sind Legionellen?

Legionellen sind stäbchenförmige Bakterien, die in geringer Anzahl natürlicher Bestandteil von Oberflächengewässern und Grundwasser sind. Legionellen können beim Menschen unterschiedliche Krankheitsbilder verursachen. Von grippeartigen Beschwerden bis zu schweren Lungenentzündungen. Die Infektion mit Legionellen erfolgt durch das Einatmen von zerstäubtem Wasser, also meist unter der Dusche oder beim Einsatz von Luftbefeuchtern.

Wir bieten Ihnen die komplette Abwicklung der Trinkwasseruntersuchung aus einer Hand

  • Bestandsaufnahme und Dokumentation der Liegenschaft
  • Terminabstimmung mit Mietern und Bewohnern
  • Laboranalyse des Trinkwassers auf Legionellen
  • Übermittlung der Untersuchungsergebnisse an den Auftraggeber und das zuständige Gesundheitsamt
  • Archivierung der Untersuchungsergebnisse
  • Überwachung der Untersuchungszyklen