Energieausweis

Energieausweis

Übersicht über Energieeffizienz

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) schreibt Energieausweise zur Bewertung des energetischen Zustands von Gebäuden vor. Der Energieausweis ist immer für das gesamte Gebäude ausgestellt und enthält wichtige Angaben zum Gebäude, zu den für die Beheizung verwendeten Energieträgern (zum Beispiel Gas) sowie die Energiekennwerte des Gebäudes.

Man unterscheidet zwischen dem verbrauchsorientierten und bedarfsorientierten Energieausweis. Der verbrauchsorientierte Energieausweis orientiert sich an den tatsächlichen Verbrauchsdaten der vergangenen 3 Jahre und der bedarfsorientierte Energieausweis berechnet den Energiebedarf anhand des Zustandes der Gebäudehülle und der Haustechnik bei einem durchschnittlichen Nutzerverhalten.

Seit dem 01.Mai 2014 gilt die Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014). Bei Verkauf und Vermietung des Gebäudes hat der Eigentümer/Verkäufer künftig schon dem Interessenten unverzüglich einen Energieausweis vorzulegen. Bei Abschluss eines Kauf- oder Mietvertrages ist der Eigentümer / Verkäufer dazu verpflichtet den Energieausweis dem Käufer / Mieter (mindestens einen Kopie) auszuhändigen.

Gern erstellen wir für Sie einen verbrauchsorientieren Energieausweis.

Bei der Erstellung des Energieausweises wird der Verbrauch der letzten drei Jahren berücksichtigt.